STORYBOARDS

25 Jahre Erfahrung als Zeichner von Storyboards

Ich bin Storyboard-Illustrator mit 25-jähriger internationaler Erfahrung.
Ich zeichne vor allem Menschen, Milieus, Situationen, Licht und Figuren. Ich arbeite trendbewusst, flexibel, schnell und aufmerksam. Meine Storyboards veranschaulichen die wesentlichen Bestandteile Ihres Filmprojekts und helfen, Ihren Kunden zu überzeugen.

Meine Auftraggeber finden sich in der ganzen Welt, vor allem aber in Deutschland (Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Köln), der Schweiz und in Schweden. Unter anderem arbeite ich für die Marken Nivea, Mattel, Volvo, Mercedes, Unilever, Coca-Cola, BMW, Nestlé und H&M.

Ich zeichne für große Werbeagenturen und bekannte Kunden in Nordeuropa. Aktuell bin ich unter anderem für die Agenturen King, Forsman & Bodenfors, TBWA, DDB, Ogilvy und BBDO tätig. Auch mit kleineren Auftraggebern arbeite ich gern und erfolgreich zusammen.

Storyboards mit vielfältiger Gestaltung

Meine Storyboards und Ideenskizzen können einfach oder grob sein, detailliert oder rein. Ich zeichne schnelle Skizzen ebenso wie detaillierte, realistische Bilder. Die Stilmöglichkeiten sind vielfältig, vom verwaschenen Aquarell bis zur wirklichkeitsgetreuen Darstellung. Die Bilder können ernst oder lustig sein.

Ich habe lange Erfahrung in der engen Zusammenarbeit mit Bestellern. Ich höre zu, stelle Fragen, bin zu Änderungen bereit und offen für Verbesserungsvorschläge. Immer mit dem Ziel, Ihrer Filmidee zum größtmöglichen Erfolg zu verhelfen.

Storyboard – ein Drehbuch als Comic

Ein Storyboard erzählt den Film in Form eines Comic Strip. Statt in Sprechblasen stehen die Dialoge unter dem Bild. Ein Storyboard gibt den Inhalt des geplanten Films auf anschauliche Art wieder, nur die Bewegungen fehlen. Stattdessen arbeite ich mit Strichen und Ton, um Filmdynamik zu erzeugen.

Ein Storyboard zu zeichnen ist eine komplexe Aufgabe

Wenn ich Storyboards gestalte, sind viele Dinge wichtig. Es kommt auf die Kamerawinkel, Gesichtsausdrücke, Beleuchtung und Stimmungen an. Ich erwecke Figuren zum Leben, die in ihrer Körperlichkeit und ihren Gefühlen auf die Zielgruppe abgestimmt sind. Die Figuren müssen aus verschiedenen Winkeln erkennbar sein, dabei soll immer das Produkt oder die Dienstleistung im Mittelpunkt stehen. Ich bin ausgebildeter Regisseur und darin geübt, eine Handlung zu visualisieren und Ihre Ideen wirkungsvoll umzusetzen.

Zusammenarbeit rund um ein Storyboard

Die Zusammenarbeit mit meinen Auftraggebern ist ein intensiver kreativer Prozess. Ich sehe mich als Dolmetscher, der Ihre Ideen interpretiert und umsetzt.

Zunächst gehen wir das Projekt durch. Ich frage nach der Handlung, nach dem Aussehen der Figuren und dem Umfeld. Vielleicht haben Sie schon ein paar Moods (Stimmungsbilder) oder Skizzen mit Strichmännchen vorbereitet. Eventuell mache ich Verbesserungsvorschläge. Danach liefere ich Skizzen, die wir gemeinsam besprechen. Im nächsten Schritt kommen die Farben hinzu, und wir stimmen die Bilder noch einmal ab. Erst wenn Sie vollends zufrieden sind, wird das Projekt beendet.

Wozu braucht man ein Storyboard?

Ist ein Storyboard nicht eine unnötige Ausgabe? Im Gegenteil! Ein Filmprojekt OHNE Storyboard wird teuer.

Storyboards sind ein kraftvolles Werkzeug, um für ein Filmprojekt zu werben und um zu demonstrieren, wie der fertige Film aussehen wird. Mit einem guten Storyboard verstärken Sie Ihren Pitch und überzeugen den Kunden von Ihrer Filmidee.

Auch in der Produktionsphase ist ein Storyboard von großem Vorteil. Alle Teammitglieder können ihre Rolle im Projekt ablesen. Das macht die Produktion reibungsloser, schneller und vor allem billiger. Die Szenografen sehen, welche Kostüme benötigt werden, die Maskenbildner bekommen das Make-Up angezeigt und die Regisseure alle Kamerawinkel. Storyboards erleichtern die Kommunikation, vom Pitch bis zur Produktion. Ein Storyboard ist eine Investition, die sich rechnet.

Storyboards gewinnen Pitche

Agenturen pitchen oft um große Auftraggeber. Wer das beste Konzept hat, gewinnt den Kunden. Hier kann die Investition in ein Storyboard der entscheidende Wettbewerbsvorteil sein. Eine Filmidee als Text oder mit Strichmännchen zu präsentieren, ist zwar günstig. Sie müssen jedoch immer damit rechnen, dass Ihre Konkurrenten mit aussagekräftigen Storyboards zu punkten versuchen.

Storyboards als Marktforschungs-Tool

Mit Storyboards kann man Filmideen für Zielgruppen testen. So erfahren Sie, ob Ihre Filmidee beim Publikum funktioniert, und lernen mehr über Ihre Zielgruppe.

Zum Beispiel habe ich ein Storyboard für Nivea entworfen. Der Film handelte von einer fünfzigjährigen Frau, die mit ihrem Freund einen Tag im Park verbringt. Das Storyboard wurde dem Publikum vorgestellt, aber die Zuschauer hatten einen Einwand: Sie fanden es unrealistisch, dass die Frau einen Partner hat. Das Storyboard wurde geändert und der Mann gestrichen. Danach ging die Filmidee in Produktion.

Ein Storyboard hat drei Vorteile: Es dient dem Verkauf, der Kommunikation und der Marktforschung. Wie ein unverzichtbares Multitool.

Lassen Sie mich Ihnen helfen, Ihre Idee in ein anschauliches, aussagekräftiges und fesselndes Storyboard zu verwandeln! Ich verspreche Ihnen, dass es sich für Sie lohnt.